Besonderheiten der Definition

Aus openM2-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Beispiel dient die bereits im Kapitel „Feldtypen für Formulare" beschriebene XML-Datei:

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?>
<!--DOCTYPE IMPORT SYSTEM "import.dtd"-->
<IMPORT>
<OBJECTS>
    <OBJECT TYPECODE="Form25"
	        DBTABLE=”dbm_25”
          TYPE="Mapper25"
          ICON="MyIcon.gif"
          MAYEXISTIN="Container, ExportContainer"
          CLASS="ibs.di.MyFormClass"
          SUPERTYPECODE="XMLVIEWER"
          ISSEARCHABLE="YES"
          ISINHERITABLE="NO"
          SHOWINMENU="NO"
           SHOWINNEWS="YES">
        <SYSTEM DISPLAY="NO">
          <NAME></NAME>
          <DESCRIPTION/>
          <VALIDUNTIL/>
          <SHOWINNEWS>YES</SHOWINNEWS>
       </SYSTEM>
    <VALUES>
      <VALUE FIELD="Daten des Versicherunsnehmers" TYPE="REMARK"/>
      <VALUE FIELD="FELDTYP SEPARATOR" TYPE="SEPARATOR"/>
      <VALUE FIELD="Vorname" TYPE="TEXT" MANDATORY="YES" DBFIELD="m_text"/>
      <VALUE FIELD="Nachname" TYPE="TEXT"  DBFIELD="m_text1" MANDATORY="YES"/>
      <VALUE FIELD="Abnahme" TYPE="BOOLEAN" DBFIELD="m_bool">TRUE</VALUE>
      <VALUE FIELD="Character" TYPE="CHAR" DBFIELD="m_char"/>
      <VALUE FIELD="Hier steht ein Text" TYPE="TEXT" DBFIELD="m_text2"/>
      <VALUE FIELD="Langer Text" TYPE="LONGTEXT" DBFIELD="m_long"/>
      <VALUE FIELD="Zahlen" TYPE="INTEGER" DBFIELD="m_int"/>
      <VALUE FIELD="Kommazahlen" TYPE="NUMBER" DBFIELD="m_num"/>
      <VALUE FIELD="Datum und Zeit" TYPE="DATETIME" DBFIELD="m_datetime"/>
      <VALUE FIELD="Uhrzeit" TYPE="TIME" DBFIELD="m_time"/>
      <VALUE FIELD="Datum" TYPE="DATE" DBFIELD="m_date"/>
      <VALUE FIELD="Money" TYPE="MONEY" DBFIELD="m_money"/>
      <VALUE FIELD="Datei" TYPE="FILE" DBFIELD="m_datei"/>
      <VALUE FIELD="LINK" TYPE="LINK" DBFIELD="m_link"/>
      <VALUE FIELD="E-Mail" TYPE="EMAIL" DBFIELD="m_mail"/>
      <VALUE FIELD="Html" TYPE="HTMLTEXT" DBFIELD="m_html"/>
      <VALUE FIELD="Optionen" TYPE="OPTION" DBFIELD="m_option"> ,one,two,three,four</VALUE>
      <VALUE FIELD="Seperator" TYPE="SEPARATOR"/>
      <VALUE FIELD="Bild" TYPE="IMAGE" DBFIELD="m_image"/>
      <VALUE FIELD="Drück einmal" TYPE="BUTTON">Javascript ausführen,javascript:alert('you           
      pushed the button'); DBFIELD="m_button"</VALUE>
      <VALUE FIELD="Suchen" TYPE="OBJECTREF" SEARCHROOT="./ROBTest"   
      SEARCHRECURSIVE="YES" TYPECODEFILTER="Datei" DBFIELD="m_search"/>
    </VALUES>
   </OBJECT>
 </OBJECTS>
</IMPORT>
Icon Info.png
Info
Um ein Formular in das System importieren zu können, ist die Übereinstimmung der STRUKTUREN von Formularvorlage und Formular notwendig. Die STRUKTUR eines Formulars besteht aus dem Objekttyp, der Reihenfolge der Felder, dem Namen und dem Typ eines Feldes, der Reihenfolge der Reiter, dem Namen und dem Typ des Reiters.


Parameter Beschreibung
OBJECT TYPECODE="Form25" Formulare referenzieren generell über den OBJEKTTYP (= OBJECTTYPE) . D.h. wird ein Formular mit dem _OBJECTTYPE="Mapper25"_ in das System gespielt, wird überprüft, ob eine Formular-Vorlage mit dem _OBJECTTYPE="Mapper25"_ existiert.
DBTABLE="dbm_25" Die DB-TABELLE (= DBTABLE) stellt im Tag OBJEKT (= OBJECT) das Attribut dar. Das Attribut beschreibt den Namen der Tabelle in der Datenbank. Der Tabellennamen muss mit dem Prefix ` dbm_` beginnen und ist durch eine Länge von max. 20 Zeichen gekennzeichnet. Es dürfen nur für die Datenbank gültige Zeichen verwenden werden (keine Sonderzeichen und Umlaute).

Die DB-TABELLE wird nur in der Formular-Vorlage definiert.

DBFIELD="m_text"

(analog für alle anderen Felder welche gemappt werden sollen)

Das DB-FELD (= DBFIELD) bestimmt den Namen des Attributes in der von DB-TABELLE geschaffenen Tabelle. Der Attributname muss mit dem Prefix ` m_ ` beginnen und ist durch eine Länge von max. 30 Zeichen gekennzeichnet. Es dürfen nur für die Datenbank gültige Zeichen verwenden werden (keine Sonderzeichen und Umlaute).

Die DB-FELDER werden nur in der Formular-Vorlage definiert.


Icon Info.png
Info
Die Attribute SEPARATOR und REMARK können nicht gemappt werden und sind daher von der erweiterten Suche ausgenommen.