Import- und Export-Agents

Aus openM2-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agents dienen der Automatisierung von Import- und Exportvorgängen. Über die Befehlzeile des jeweiligen Server-Betriebsystems kann ein Agent als eigenständiges Programm gestartet werden. Ein Agent verfügt über eine Vielzahl von Parametern, über die er je nach Anforderung konfiguriert werden kann: z. B. zu welchen Zeiten er aktiviert werden soll oder aus welchen Datenquellen die Daten ausgelesen werden bzw. welche Objekte exportiert werden sollen. Ebenso ist der Einsatz von Datei-, FTP- oder E-Mail-Konnektoren möglich.

Findet der Import-Agent Importdateien, werden diese an das openM2-System weitergeleitet, welches einen Importvorgang mit der jeweiligen Importdatei startet. Das Log des Importvorgangs wird als Antwort an den Agent zurückgeschickt. Der Export-Agent überwacht die in der Konfiguration definierten openM2 Ablagen aus denen Daten exportiert werden sollen. Findet der Export-Agent Dateien, werden diese an ein Zwischenverzeichnis weitergeleitet und stehen damit zum weiteren Export zur Verfügung. Das Log des Exportvorganges wird als Antwort an den Agent weitergeleitet.

Mit dem neuen Parameter „ -frequency once " wurde der Agent zeitunabhängig. D.h. es können mehrere Agents über einen Batch-Job gesteuert werden. Mit dieser Einstellung wird der Agent sofort gestartet und nach der Ausführung wieder beendet.

Icon Info.png
Info
Die Verwaltung von Agents obliegt generell Ihrem Systemadministrator.

Back to: Import